Donnerstag 18. Oktober, Walcheturm, 21:00

GEFUNDENES FRESSEN – UND WIEDER AUSSCHEIDEN
Experimentalfilmprogramm

Während sich die halbe Welt darüber den Kopf zu zerbrechen scheint, wie die Rechte an fotografischen oder filmischen Bildern noch besser und effektiver geschützt werden können,
existiert im  Experimentalfilmbereich seit langem die Tradition mit »Found Footage«-Material [also schon existierendem, nicht selbst hergestelltem, also vorgefundenem »oder geklautem? »  Bildmaterial] zu arbeiten.
Dabei wird oft in herrlicher Manier auseinandergerissen, neu zusammengefügt, Kontexte gesprengt, verändert und dekonstruiert.
Es entstehen dadurch wunderbare neue filmische Kunstwerke.

Das experimentelle Kurzfilmprogramm wird kuratiert, präsentiert und moderiert von Kyros Kikos.


walcheturm.ch