Dienstag 16. Oktober, Tonimolkerei, ab 18:00

DIY COPYSHOP
SGMK / MIRACOL / PROJEKTIONSAREAL / DINO SERVER / RYTHMUS IM BLUT / NOT A DAY TO DIE / DJ MAX DUNKELROT & KONSTANTIN KONSERV


Im Copyshop in der Tonimolkerei sind 4 Stationen aufgebaut an denen man selbst unter Anleitung von Künstlern und Technikern kopieren kann. So wird unter Anleitung der SGMK ein Lo-Fi Mini Sampler zum Mitnehmen gebaut, Frederic Post zeigt wie man Vinyl Platten kopiert (Miracol), Auf dem Dino Server von revamp-it können mitgebrachte Daten digital kopiert und gesichert werden und an der Kopiermaschine von Projektionsareal kann man sich selbst visuell und akustisch kopieren. Do it yourself! Im Anschluss gibt es MusikPerformances von Tobi Feld, der Gruppe Not a day to die und die DJ's Max Dunkelrot & Konstantin Konserv runden den Abend mit einem Netaudioset flüssig ab.

- Alte Datenträger mitbringen, werden für dich auf neue kopiert!
- Vinyl kopieren
- Sampler selber bauen
- Akustisch & visuell kopieren
- 2 Musikperformances und Netaudio DJ-Sets

SGMK (.ch), Lo-Fi Mini-Sampler

Bau Dir einen einfachen Audio-Sampler und lerne mögliche Erweiterungen kennen. Wir bauen mit einem Audio-Record/Playback-Chip, eine kleine Klang-Copy!-Maschine.
Materialkosten CHF 25.–

Anmeldung unter: info@sgmk-ssam.ch
www.sgmk-ssam.ch

Frederic Post (.ch), Miracol
Im Workshop Miracol werden die schlechtesten Platten der Welt mithilfe von Klebstoff hergestellt. Die originale Platte wird nicht zerstört. Miracols sind aus Vinyl Platten hergestellte Abdrücke. Resultat ist
ein negativ Abdruck der Vinyl Platte, mit allen mikroskopisch kleinen Einbuchtungen. Die Miracols ermöglichen die Rückwärts-Anhörung der urspünglichen Platte welche dadurch nicht nur eigenständige
Kunstobjekte sondern auch zu musikalischen Experimenten werden.

www.evergreene.ch/post.htm

Revamp-it (.ch), Kopieren mit dem Dino Server
Zum ersten Mal wird der Dinoserver mit seinen 14 von der Vorderseite her zugänglichen Laufwerken und vielen weiteren Schnittstellen auf der Rückseite ausserhalb der Werkstatt von revamp-it öffentlich
auftreten...

Bringt Eure alten Datenmedien, die Ihr nirgends mehr lesen könnt mit und wir kopieren mit Euch wohin Ihr auch immer wollt... Besucher können ihre alten Festplatten, Zip- Jaz- MO- LS120- Medien oder
Backupbänder mitbringen. Die Daten werden auf ein aktuelles Medium wie einen USB-Stick oder eine externe USB- oder Firewire-Harddisk oder für diejenigen, die einen Laptop dabei haben, direkt auf den Laptop kopiert. Als weitere Attraktion werden die ersten vorkonfigurierten wirklich freien Computer der Schweiz vorgestellt, auf denen nur Software vorinstalliert ist, die nach Belieben kopiert, verändert und erweitert werden darf...

www.freiecomputer.ch

Projektionsareal (.de), Projektionszirkus

extra fuers copyfestival07 baut Projektionsareal eine Kopiermaschine mit der es moeglich ist sich selbst mit anderen zu kopierren und zu veraendern. visuel und auditiv. dafuer wird ein altes copiergeraet
digital missbraucht . die maschiene sollte den weg der analogen "menschlichen", zur digitalen "rechnergesteuerten" kopie spielerisch zum zusammschluss bringen und die staendige veraenderung kopierten materials zum Ausdruck bringen.

J. Rohr, M. Kuhn, K. Bühler (.ch), Not a day to die

Not a day to die ist keine herkömmliche Band. J. Rohr, M. Kuhn und Karin Bühler machen keine Auftritte. Sie veranstalten Proben, bei denen man durch ein Fenster, Guckloch oder sogar nur per Monitor zusehen kann. Gespielt werden kopierte Texte und Melodien, die zu neuen musikalischen Lösungen arrangiert werden. Das Publikum hört nur eine Kopie der dargebotenen Musik und erhält nur einen kurzen Blick auf das Original. Die Performance spielt mit den Sujets der medialen Darstellung des Gesehen-Werdens und Gesehen-Werden-Wollen.

Tobi Feld (.de), Rhytmus im Blut
Eine musikalische Forschungsanlage mit Pulsmessern zur Erkundung des Rhytmus im Blut und wie sich dieser von Tanzbein zu Tanzbein übertragen lässt. Von und mit Tobi Feld und Showgirls/boys als
Proponentinnen einer rhytmischen Kultur die sich in den Körpern fortzupflanzen droht.

Max Dunkelrot & Konstantin Konserv / Netaudio Chart-Attack
Anorg.net als Initiant des Festivals und der Netlabel Plattform sonicSQUIRREL.net legen an diesem Abend selbst Hand an die Bits und Bytes. Konstantin Konserv, das DJ alter Ego von Michael Music, tischt uns ein kunterbuntes Potpourri diverser Styles auf, während sich Max Dunkelrot um die Beinarbeit kümmert.